Schulung

Bienen über das Jahr begleiten


Ich weiß noch nur zu gut, wie es war als ich mit den Bienen startete. Ich konnte es kaum erwarten die Völker abzuholen und loszulegen. In Vorbereitung hatte ich einige Bücher gelesen und nahezu alles gesehen, was Youtube so bietet. Ich hatte verschiedene Kurse besucht und musste feststellen, dass man Imkern am besten beim Imkern lernt.

Als ich mit der Imkerei anfing, habe ich einige Wochenendkurse besucht, die immer weider angeboten werden. In diesen Kursen wird für den Anfang sehr viel Theorie vermittelt, die einem Einsteiger auch wirklich weiterhilft. In den nächsten Monaten ereignen sich dann aber an den Bienen so viele Dinge, dass man viel vergisst oder noch nicht sicher entscheiden kann, welche Maßnahmen man jetzt umsetzt. Mit meinem Kurs möchte ich Ihnen den Einstieg in die Imkerei erleichtern und Ihnen vor allen Dingen Sicherheit im Umgang mit den Bienen geben.

Aus diesem Grund habe ich mir überlegt Ihnen einen Kurs anzubieten, bei dem Sie ein Volk über das Jahr begleiten. Wie tief Sie in die Imkerei einsteigen, überlasse ich dabei Ihnen. Neben dem Kurs veranstalte ich auch Infotage, an denen Sie sich über Bienen und die Imkerei informieren können.

1. Imkereikurs

Wir starten in dem Kurs mit dem Auswintern der Bienen und enden mit der Varroabehandlung im Sommer. Starten werden wir mit den Arbeiden an den Bienen nach Witterung Ende März oder Anfang Mai. Anfangs werden wir alle zwei Wochen an die Bienen gehen. In der Hochzeit ab Mai bis Juli sind wir dann jede Woche an den Bienen. Folgende Tätigkeiten werden wir in den einzelnen Monaten durchführen:



Monat


Arbeiten

März

 

1. Kontrolle des Bienenstandes und des 

    Futters

2. Frühjahrsrevision

3. Einschmelzen der Altwaben


April

 

1. Vorbereitung der Erweiterungen   

    (Brutraum/Honigraum)

2. Erweiterung

3. Schwarmkontrolle

4. Ablegerbildung


Mai



1. Schwarmkontrolle

2. Erweiterung

3. Ablegerbildung

4. Königinnenzucht

5. Honigernte


Juni



1. Schwarmkontrolle

2. Ablegerbildung

3. Honigernte

4. Königinnenzucht

Juli



1. Abschleudern

2. Einfüttern

3. Varroabehandlung


Zu zweit werden Sie die Möglichkeit haben immer ein Volk zu betreuen und am Kurs werden max. 10 Personen teilnehmen. Sie werden die Möglichkeit haben verschiedene Beutenarten kennenzulernen und sich so optimal auf das eigene Imkern verbereiten. Damit können Sie dann auch eine Entscheidung treffen, welche Beute Ihnen beim Imkern am besten gefällt. Sie werden die Golzbeute, Zanderbeute nach Liebig, Heroldbeute, Segeberger Beute, Mini Plus und die Frankenbeute kennenlernen. Wir Werden mit Zandermaß, Deutsch Normal Maß, Kuntsch hoch und Mini Plus an Wabenmaße imkern.

Die Teilnahme am Kurs kostet 80,00 €.


2. Honigernte

Für die Teilnehmern am Kurs besteht die Möglichkeit den gesamten Honig den betreuten Volkes zu ernten. Sie schleudern die Waben und füllen Ihren Honig in Behältern ab (5 kg-Gebinde). Abfüllen in Gläsern ist nach Rücksprache möglich.

Die Honigernte kostet 6,00 €/kg (Mindestabnahme 10 kg).

3. Eigene Bienen

Für die Teilnehmern am Kurs besteht die Möglichkeit von dem betreuten Volk Ableger zu ziehen. Zu Beginndes Kurses besprechen wir dieses Vorhaben, weil die Menge der Ableger Auswirkung auf die Honigernte hat. Bis zu drei Ableger sind möglich.

Die Bildung eines Ablegers kostet 80,00 € (Waben, Futter und Material inkl. bis zum Erreichen der 5. Wabe).


Sie können sich unter mitbienendurchdasjahr@eulenhonig.de anmelden. Bitte nennen Sie Ihre vollständige Adresse und eine Rückrufnummer, unter der ich Sie erreichen kann. Da ich meine Imkerei als Hobby betreibe, rufe ich am Abend oder am Wochenende zurück.

Copyright @ All Rights Reserved